Das Foto zeigt meinen Body, den angeblich "dünnen" Körper!

HINWEIS: Dieser Artikel enthält Bildmaterial, das als WERBUNG verstanden werden könnte!

Direkt zum Einstieg sei als erstes gesagt, dass ich mich generell mit Kritik von aussen an meiner Person beschäftige. Die Art und Weise, wie sie an mich herangetragen wird und wer die Person ist, welche Bedeutung sie für mich und mein Leben hat und die möglichen Hintergründe einer geäusserten Kritik, bestimmen allerdings den Grad der Intensität, Dauer und Ernsthaftigkeit meiner Überlegungen! 😉

„Du trainierst so viel und siehst immer noch aus, wie ne Gräte!“

„Du musst die Übung anders machen, so, wie Du sie machst, siehst Du aus wie`n Hähnchen!“

Das sind zwei Äusserungen von Trainern meines Fitness-Studios, die ich mir in letzter Zeit „anhören“ musste 😆 . Ob ich eine „Gräte“ oder ein „Hähnchen“ bin, könnt Ihr anhand des Titel-Fotos beurteilen, das ich zu diesem Zeitpunkt von mir aufgenommen habe 🙂 .

Was für den einen jetzt ein geradezu unglaublicher Vorgang ist, der, im letzten Fall, fast schon an Beleidigung grenzen mag, wird von mir aus ganz anderer Perspektive betrachtet:

Der Trainer, der mich als „Gräte“ bezeichnete, machte gleich auch einen Verbesserungsvorschlag dazu. Er meinte, ich solle meine Brust stärker trainieren und dafür ein paar Dipps in mein Training einbauen. Zwar zeigte er mir nicht, was „Dipps“ sind (ich kannte sie bisher vor allem als Beilage zum Brot 😛 ), aber ich schaute mir dazu ein paar Videos auf Youtube an und versuchte am nächsten Tag, sie umzusetzen. Überraschung: Ich scheiterte! „Da habe ich dann wohl tatsächlich ein Defizit“, dachte ich mir! Also…ran an das Problem!

Der zweite Trainer, der mir das Bild vermittelte, als Grillhähnchen am Iron Cube zu stehen, nur etwas blasser, ging mit einem Lächeln an mir vorbei und zeigte mir auch nicht, wie ich es besser machen könnte, sodass ich eher als Hahn rüber kommen könnte 🙂 . Ganz ehrlich: Sowas finde ich, zudem recht lautstark geäussert, schlicht und einfach wenig hilfreich und unpassend!

An dieser Stelle sei dazu gesagt, dass ich beide Trainer seit Jahren kenne und eigentlich kein Problem damit habe, von ihnen so einen Spruch zu bekommen. Der eine motivierte mich ja, der andere ging rechts rein, durchflog mein Brain und ging links wieder raus und er senkte mein Respekt-Niveau ihm gegenüber deutlich!

Im Umgang mit Kritik habe ich eine Menge Lebenserfahrung sammeln dürfen, weil ich selbst ein sehr kritischer Mensch bin und diese auch allzu oft artikuliere. Das passt, wie Ihr Euch denken könnt, nicht jeder/m und dementsprechend habe ich nicht selten einen Widerspruch bekommen. Darüber freue ich mich, denn ich streite gerne und interessiere mich dabei auch für die Meinung des Gegenüber.

Entsprechend bewerte ich die Trainer-Aussagen, wie ich auf mich bezogene (persönliche) Kritik sonst auch bewerte. Hinter einer Kritik oder einem „Spruch“, der direkt auf meine Person abzielt, stecken oft keine wirklich sinnvollen Gründe, sondern vielmehr charakterliche Schwächen des Kritiker 😆 .

Neid kann ein Grund sein, den anderen mit einem gezielten Spruch verunsichern, niedermachen oder vor anderen bloßstellen zu wollen! Ich brauche mich mit meinem Body, in meinem Alter, nun wirklich nicht zu verstecken. Natürlich macht mich das auch ein bisschen stolz! Im Studio haben mich schon mehrere Leute darauf angesprochen, das ich ja doch recht häufig zum Training gehe. Stimmt, etwa 4 bis 6 Mal pro Woche, jeweils inzwischen ca. 75 Minuten. Und auch meine Art, wie ich trainiere, nämlich ohne die übliche 1-Minuten-Pause zwischen den einzelnen Sätzen, führt bei Vielen zu Erstaunen, in welchem Maße und mit welch kompromissloser Konsequenz, ich mein Training absolviere.

Der überwiegende Teil der „Kollegen/innen“ sind Rentner. Zumindest zwischen 9 Uhr morgens und etwa 13 Uhr mittags. Manche reden dort in ihrer Zeit mehr, als sie wirklich trainieren 😉 und da ich zum Reden kaum Zeit finde, werde ich wohl auch aus diesem Grund manchmal „komisch“ beäugt!

Hilfe, zudem gut gemeinte, ist ein weiterer Grund, warum ich einen Spruch bekomme. Manchmal ist es tatsächlich hilfreich, manchmal weniger, jedenfalls bin ich immer offen dafür und höre zunächst einmal zu. Ob ich das dann so umsetze, wie es mir erzählt wird, ist eine andere Sache, letztendlich aber auch MEINE Entscheidung.

Missgunst … leben manche Menschen mit Hilfe angreifender Sprüche Anderen gegenüber aus. Sie können und wollen in vielen Fällen nicht verstehen, dass, bezogen auf das Training, da jemand ist, der schlicht Erfolg mit seinem Programm hat. Auch stört sie seine Konsequenz und Zielstrebigkeit, meist, weil sie selbst es eben nicht hinbekommen. Missgunst liegt nahe am Neid und ist eine Charakterart, die ICH nicht lebe, weil ich mir immer gesagt habe, entweder kann ich das auch, was andere schaffen oder ich muss eben einen anderen Weg oder etwas anderes finden, was mein Ziel sein kann!

Dose mit Protein-Pulver

Der Trainer mit dem Grätenspruch, meinte es sicher nicht böse und ich hatte es ja auch als Ansporn verstanden. Den Hinweis des „Grillhähnchen-Trainers“, kann ich überhaupt nicht einordnen, aber da ich das nicht kann, habe ich mich mit seiner Kritik auch nicht tiefergehend beschäftigt, sondern sie, weil sie weder hilfreich, noch zielführend war, just als dümmlichen Kommentar verstanden 😆 .

Kurze Zeit später, wurde ich von einem Trainingskollegen angesprochen, der meinte, ich sei „dünn geworden“! Und…als ob das nicht reichen würde, meinte eine Kundin bei meinem Friseur mir sagen zu müssen, ich sei auch nur „ein Strich in der Landschaft“! Nun gut…es ist wohl aktuell, dass Menschen in dieser Zeit meinen, ihre Meinungen unüberlegt herausposaunen zu müssen, unabhängig davon, ob es den anderen interessieren könnte oder nicht!

Wie ist nun meine Reaktion auf dieses Sammelsurium von ungebetenen Äusserungen?

Ja, ich habe einen Komplex, den ich seit meiner Kindheit mit mir herumschleppe: Ich bin immer schon schlank gewesen und nehme einfach nicht zu, egal, wieviel Essen ich in mich hineinpresse! Fakt! Verzichtet jetzt bitte auf kluge Ratschläge und Prophezeihungen für die Zukunft, ich kenne sie alle und bei mir wirkt nichts / tritt nichts von dem ein! 😛

In meiner Schulzeit wurde mir einmal diagnostiziert, ich sei „unterernährt“, was die massive Empörung meiner Eltern und eine Beschwerde beim Amt hervor rief. Ich war IMMER schon ein sehr guter Esser…daran lag es nie! In diesem Zusammenhang sollte die Gemeinde spätestens jetzt verstehen, warum ich auf solche Kommentare von heute, ich sei „zu dünn“, extrem reagiere!

Jedenfalls habe ich den ein oder anderen Hinweis aufgenommen und mich dazu entschlossen, eine zweimonatige Challenge durchzuführen, die lautet:

5 KILOGRAMM ZUNEHMEN BIS ANFANG JULI !

WHEY Protein-Dose

Wo andere ans Abnehmen denken und glücklich über verlorenes Gewicht wären, ist es für mich ein Horror, die Waage immer weiter unter 79 kg fallen zu sehen! Vor vier Wochen habe ich diese Challenge gestartet und seitdem bin ich von einer Range zwischen 76 und 78 kg in eine zwischen 79 und 81 kg gewechselt. Protein-Pulver zum Muskel-Aufbau und die App „BALANCE“, mit der ich die Einnahme von Nährstoffen und Kalorien kontrolliere, helfen mir dabei.

Mein Ziel sind 83 bis 85 kg, wobei ich eher an den ersten Wert denke und mir, aufgrund der bisherigen Ergebnisse, 85 kg doch ein wenig zu hoch gegriffen scheinen. Zwischendurch habe ich das ein oder andere mal bereits resigniert, aber nicht aufgegeben, denn ich falle derzeit immer wieder unter die für mich wichtige Marke von 80 kg. Gehe ich Abends über 80 kg ins Bett, zeigt mir die Waage am nächsten Morgen meist 1,1 bis 1,3 kg weniger an. Wie ich das schaffe, über Nacht abzunehmen…fragt mich nicht 😆 .

Fazit : Wer mit sich zufrieden ist, kann gelassen auf Kritik von aussen reagieren. Wird diese jedoch als unpassend und extrem empfunden, muss die/der Gegenüber aber auch mit einer entsprechenden Reaktion rechnen!
Meine Reaktion war in diesem Fall, es einfach mal zu versuchen, MEHR Masse an meinen Körper zu bekommen und das über gezieltere Ernährung und mehr Training (momentan sechs Mal pro Woche) zu erreichen. Ich empfinde mich heute nicht mehr als „zu dünn“, aber … ein wenig mehr Muskeln hätte ich schon ganz gerne. Von daher waren die teils unpassenden Äusserungen der genannten Personen, ein kleiner Motivationsschub für mich! In Zukunft aber, werde ich deutlich machen, was ich von solchen Kommentaren halte, insbesondere dann, wenn sichtbar DICKE Menschen meinen, mich in der beschriebenen Art „anmachen“ zu müssen!

Soweit mein Fazit und meine Meinung dazu 🙂

Und wie siehst Du das? Hat Dich auch schon mal jemand auf Deine (möglichen) Defizite hingewiesen, zurecht oder zu unrecht, und wie bist Du damit umgegangen? Nutze gerne das Kommentarfeld.

P.S.: Die Protein-Dosen wurden von mir selbst ausgewählt und gekauft. Ich wurde nicht gesponsert und auch nicht dazu aufgefordert, die gezeigten Produkte hier zu zeigen! Sie dienen nur der bildlichen Unterstützung des Themas.