Sony Objektiv 24-105mm an der Sony @6500

HINWEIS IN SACHEN (möglicher) WERBUNG! Dieser Artikel enthält Links zu externen Seiten und führt zudem Markennamen auf. Die Erwähnung bestimmter Produktnamen in diesem Beitrag, basiert auf meiner eigenen, freien Meinung. Ich wurde nicht für den Artikel bezahlt und auch von keiner Seite gebeten, einen entsprechenden Beitrag zu schreiben!

In der letzten Oktoberwoche war ich fast jeden Tag mit meiner Kamera unterwegs. Es wurde ein vielfältiger Einsatz und ein intensives Testen in allen möglichen Licht-Situationen:

Nordstern-Park in Gelsenkirchen, Blick auf den Förderturm
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 1/750 – f8 – ISO100

Am ersten Tag fuhr ich zum Nordstern-Park in Gelsenkirchen. Dieser Park befindet sich auf einem ehemaligen Zechengeläde (INFOKLICK) und wurde anlässlich der Bundesgartenschau 1997 angelegt. Heute zählt das Gelände zur Industriekultur und ich hatte somit eine Menge attraktiver Motive in diversen Licht-Situationen zur Auswahl.

Brücke im Sonnenuntergang Nordsternpark in Gelsenkirchen, Foto ist Out of Cam
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 24mm – 1/90 – f9.5 – ISO100

Nach Sonnenuntergang fuhr ich dann noch nach Dortmund auf das Geläde von Phoenix-West. Dort setzte der Macher von Lichtkunst.ruhr (INFOKLICK https://www.lichtkunst.ruhr ) seine Idee einer Illumination des alten Stahlwerkes um und hatte dazu im Internet Fotografen eingeladen, seine Lichtkunst abzubilden.

Illumination Phoenix-West in Dortmund durch Lichtkunst.ruhr 2019
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 28mm – 20 Sek – f8 – ISO400

Am nächsten Tag fuhr ich zu „Recklinghausen leuchtet“, wo nach Einbruch der Dunkelheit alljährlich viele Häuser in der Innenstadt für zwei Wochen farbig angestrahlt werden.

Recklinghausen leuchtet 2019, Alte Apotheke blau angestrahlt, mit Max & Moritz-Beleuchtung
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 25mm – 0,7 Sek – f8 – ISO100

Auch beim ESSEN LIGHT FESTIVAL, das ich am Tag darauf besuchte, kamen Kamera und Leih-Objektiv erst nach Sonnenuntergang zum Einsatz. Hier finden sich in der Innenstadt von Essen zahlreiche Kunstwerke, die entweder angestrahlt oder als eigenständiges Licht-Kunstwerk präsentiert werden.

Essen Light Festival 2019, Kartenhaus auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen, Ruhrgebiet, Foto ist Out of Cam
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 26mm – 4 Sek – f8 – ISO100

Das Ziel des übernächsten Tages war das Rotbachtal in Bottrop (LOCATIONKLICK https://www.google.com/maps/place/Rotbachtal,+46244+Bottrop/@51.5685953,6.8460675,14.74z/data=!4m5!3m4!1s0x47b8ec9f993f63a9:0x85171b2594cb40da!8m2!3d51.5682532!4d6.8633885 ), wo die Herbstfarben und Pilze im Nachmittagslicht meine Foto-Ziele waren.

Pilz im Rotbachtal in Bottrop-Kirchellen-Grafenwald, Herbst, Foto ist Out of Cam, unbearbeitet
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 105mm – 1/60 – f4 – ISO100

Und schliesslich ging es am letzten Tag nach Köln, wo ich zum einen den Sonnenuntergang am Rhein einfangen konnte, zum anderen die Herbstkirmes in Deutz mein letztes Wunschziel war.

Dom in Köln im Sonnenuntergang, Herbst, Kölner Dom, Foto unbearbeitet, Out of Cam
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 24mm – 1/3000 – f8 – ISO100

Bevor ich das Objektiv zurückgeben musste, fotografierte ich es am Rückgabetag noch einmal und schon war die Woche um. Eigentlich wollte ich es gar nicht zurückgeben 😆 , denn ich war dermaßen begeistert von dem Glas, dass ich es am liebsten behalten hätte, aber leider….es musste zurück!

Kirmes in Köln-Deutz, Deutzer Kirmes, unbearbeitet, Foto out of cam
Foto ist Out of Cam – SONY a6500 – 24-105 mm – 48mm – 1/60 – f8 – ISO800

An allen Tagen war auch das bisher Immer-Drauf-SONY ZEISS 16-70mm-Objektiv dabei. Schließlich startet das geliehene Glas erst mit 24mm und ich hatte in den letzten Jahren die 16mm recht oft genutzt. Ein einziges Mal wechselte ich in den ganzen Tagen die Linse. Ansonsten war das 24-105er die ganze Zeit mein Standard-Objektiv! Warum? Weil ich schon in der Kamera die immense Leistungsfähigkeit des 24/105er erkennen konnte! Mehr dazu kannst Du im 3.Artikel zum Thema lesen.

Sony Objektiv 24-105mm an der Sony @6500

Und wieder recherchierte ich im Internet, ob es irgendeine negative Meinung zu diesem Objektiv gab. Stephan Wiesner, den die meisten Foto-Interessierten sicher von Youtube her kennen, ist ein kritischer Zeitgenosse, der seine Meinung immer öffentlich sagt, auch wenn sie negativ einem Produkt gegenüber ist. Das gefällt mir, hebt er sich doch sehr von den vielen Stimmen ab, die es sich mit einer möglichen negativen Kritik, mit den Herstellern nicht verscherzen wollen 🙄 und somit eher selten ihre freie, echte Meinung äussern. Wiesner lobte das 24-105er ebenfalls, merkte jedoch an, dass ihm der Preis (UVP 1.349,00 €, https://www.sony.de/electronics/kamera-objektive/sel24105g ) zu hoch sei. Für unter 1.000,00 € sei dieses Objektiv aber ein Kauf (KURZTEST-LINK https://www.youtube.com/watch?v=WthC67KZXAk , ausführliches Review -> VIDEO-LINK https://www.youtube.com/watch?v=oqWPrDC9Hdo )!

In den nächsten Tagen überlegte ich mir, wie ich möglichst schnell an dieses Objektiv meiner Begierde kommen könnte, so groß war meine Begeisterung für das Sony-Glas nach dem Testen. Es gab mir einen immensen Motivationsschub in Sachen Fotografieren.

Schließlich hatte ich einen Weg gefunden und ich legte drei Termine für den möglichen Kauf fest: Den Cyber-Monday, Anfang Dezember, den Black Friday, Ende November oder die Herbstmesse im Foto-Fachgeschäft CALUMET in Essen am 02.November!

Seit Mitte Oktober gewährt SONY auch noch im Rahmen einer Cash Back-Aktion den Käufern dieser Linse eine Rückzahlung in Höhe von 100,00 € in bar, wenn man den Kaufbeleg einschickt. Und damit liegt der Kaufpreis bereits unter 1.000,00 € 🙂 , denn die aktuellen Preise im Internet liegen um die 1.090,00 € .

Auf der CALUMET-Messe sprach ich mit einem Vertreter von SONY über dieses Objektiv. Er selbst zeigte sich (natürlich auch) begeistert davon und verwies zudem auf die zahlreichen positiven Meinungen dazu im Internet. Der Moment, an dem mich meine Ungeduld besiegte und ich die Kauf-Entscheidung getroffen hatte, war gekommen 🙂 . Sollte ich noch einen Messe-Rabatt erhalten, würde ich an diesem Tag zuschlagen und das Objektiv kaufen.

In dem Gewühl fand ich eine freundliche Verkäuferin und tatsächlich konnten wir das Geschäft unter Dach und Fach bringen 😉 . Inklusive aller Rabatt-Möglichkeiten, zahlte ich weit weniger als 1.000,00 € für das SONY SEL24105mm, f4 und bin damit, nur eine halbe Woche, nachdem ich das Leih-Objektiv zurück gebracht hatte, stolzer Besitzer dieser wirklich tollen Linse.

Warum ich mich letztendlich für dieses Objektiv entschieden habe und ob ich die 16mm meines alten Objektivs vermissen werde, schreibe ich im letzten Artikel zum Thema.