Kamera - Smartphone vs Digitalkamera ... was ist sinnvoll für Fotos?

***** UNBEZAHLTE WERBUNG / WERBUNG (AFFILIATE) *****
Siehe Kommentar am Ende dieses Artikels!

Na, hast Du auch schon einmal darüber nachgedacht, Dir statt einer neuen Kamera, einfach ein Smartphone mit D E R aktuellen „Super-Kamera“ zu kaufen? Ich habe mich vor knapp einem Jahr das letzte Mal gefragt, ob das denn Sinn macht???

Zunächst einmal solltest Du für Dich checken, WAS Du überhaupt mit den Fotos machen möchtest, die Du „produzierst“. Wenn es nur um das Posten in den Social Media geht, ist ein Smartphone sicher eine gute Wahl. Das Gerät ist flach, dadurch leicht transportabel, zum Beispiel in der Hosentasche und somit immer dabei. Ein Foto ist zudem schnell gemacht und die Automatik des Geräts vereinfacht das Knipsen. Zudem gibt es viele Apps, die ein Foto optimieren und wer bei Instagram einen Account hat, kann dem Bild auch dort, kurz vor dem Hochladen, einen individuellen Look geben.

Schwierig wird es allerdings, wenn die Lichtverhältnisse nicht die besten sind. Dann kommen Smartphone-Kameras schnell an ihre Grenzen und produzieren nicht selten verrauschte Fotos. Besser soll es ja bei den Flagschiffen diverser Hersteller sein. Aber ich hatte mir letztes Jahr ein solches „Flagschiff“ mit einer angeblich super-tollen Kamera gekauft und ich muss sagen…N A J A !

Mein HTC U11 ist nicht schlecht. Tagsüber macht es wirklich gute Aufnahmen, aber sobald die Lichtverhältnisse nachlassen…siehe oben 🙁 . Und wenn man bedenkt, dass dieses Smartphone zum Erscheinungszeitpunkt an die 800 € kostete … ÄHEM … geht`s noch?!

***** PRODUKT-WERBUNG *****

Besser soll es derzeit angeblich bei den neuesten Geräten des angebissenen Apfels und einer chinesischen Firma aussehen. Im Web sah ich schon Videos, die einen Film zeigten, der nur mit einem X-Gerät produziert worden war. Und dennoch, so fand ich, konnte man bei der untergehenden Sonne ein „Ausbrennen“ bei hellen Bildteilen sehen. Trotzdem war der Produzent begeistert von der Kamera-Leistung. Vielleicht ist es auch eine Frage des Anspruchs. Natürlich kann man begeistert sein von dem, was inzwischen mit Smartphone-Kameras möglich geworden ist, aber ich persönlich muss nicht mit Ergebnissen zufrieden sein, nur weil sie inzwischen wesentlich besser werden, als noch vor ein paar Jahren. Unter Qualität verstehe ich, was als hochauflösendes Bild aus guten Digitalkameras kommt und das man dann auch hochwertig und „belastbar“ bearbeiten kann!

***** PRODUKT-WERBUNG *****

Technisch gesehen muss man wissen, dass die Smartphone-Chips wesentlich kleiner sind, als die in einer Digitalkamera und hier ist die Größe ausnahmsweise mal entscheidend 🙂 . Auch die Auflösung der Kamera in Megapixeln (MP) kommt bei Smartphones nur selten an die von Digitalkameras heran.

Will man Fotos auch mal im DIN-A-Format drucken, sollten es schon 16, 20 oder besser noch 24 MP sein, um ein tolles Druck-Ergebnis erzielen zu können. Und jetzt googelt mal, wieviele Smartphones es mit dieser Auflösung gibt…und…was sie kosten! Und dabei sind wir an einem Punkt, der für MICH der Entscheidende ist: die Nachbearbeitung! Lade ich ein Foto aus meiner Digitalkamera in Photoshop, bearbeite ich es generell zunächst im .RAW-Format. Das Ergebnis ist super. Mache ich dasselbe mit einem Smartphone-Pic, sehe ich am Ende der Bearbeitung die Verluste in der Bild-Qualität DEUTLICH! Und sogar bei .RAW-Fotos! Das ist für mich absolut inakzeptabel.

Kommen wir zu den Digitalkameras. Wer sagt, dass sie groß sein müssen? Ich habe mir letztens die SONY RX100 IV zugelegt und sie passt, wie ein Smartphone, ebenfalls in die Hosen- oder Jackentasche. Sie löst mit 20 MP auf und liefert eine hervorragende Foto-Qualität. Der Preis lag bei 599 € und damit schon ein paar hundert Euro weniger, als die aktuellen Smartphone-Spitzenmodelle. Jeder, der in Sachen Foto-Erstellung mehr Ansprüche hat, zum Beispiel auch den manuellen Modus mit einer Vielzahl von Einstellungen nutzen möchte, ist mit einer hochwertigen Digitalkamera besser aufgehoben. Aber auch die „Knipser“, denen der Automatik-Modus reicht, erzielen mit guten Kompaktkameras ausgezeichnete Ergebnisse.

***** PRODUKT-WERBUNG *****

Und der Preis? Wer keine allzu großen Ansprüche hat und in erster Linie Fotos schiessen möchte, kann getrost auf ein älteres Modell zurückgreifen, das zum Erscheinungszeitpunkt beste Kritiken erhielt. Da ist zum Beispiel die Sony RX100, die bei Amazon aktuell bei 326 € kostet (Stand: 19.11.2018) . Wer sich genauer umschaut und informiert, findet auch hochgelobte Modelle von Panasonic, Canon oder anderen Herstellern. Zudem nahen mit dem kommenden Weekend der „Black Friday“ und der „Cyber-Monday“, gleich mehrere Tage, die mit massig Angeboten bei allen möglichen Online-Händlern aufwarten. Da lohnt es sich, zuzuschlagen 🙂 .

***** PRODUKT-WERBUNG ********** WERBUNG *****

Fazit:
Meiner eigenen Erfahrung nach, sind Smartphone-Kameras mit den letzten Modellen der Hersteller schon wesentlich besser geworden, aber sie reichen eben noch nicht an die Qualität einer Digitalkamera heran. Wer zudem gerne oder intensiv nachbearbeiten möchte, kommt mit den Fotos aus dem Smartphone schnell an die Grenzen der Bild-Optimierung durch Photoshop & Co. Deshalb bevorzuge ich weiterhin digitale Kompaktkameras für spontane Fotos unterwegs und hochwertige Kameras mit Wechsel-Objektiven für geplante Foto-Touren und -projekte!
Ideal für unterwegs finde ich kompakte Digitalkameras, die eine Verbindung zum Smartphone herstellen können oder selbst über WLan, direkt aus der Kamera heraus, Fotos in die Social Medias uploaden können, immer noch besser.

Und wie siehst Du das? Was nutzt Du und kannst Du meine Erfahrungen bestätigen oder siehst Du die Sache anders? Ich freue mich auf eine Diskussion mit Dir 🙂

***** UNBEZAHLTE WERBUNG *****

In diesem Artikel werden Markennamen aufgeführt! Ich bekomme dafür keine Vergütung und nenne sie nur aus Gründen meiner Argumentation zum Thema oder aus schlichter Begeisterung im Rahmen meiner freien Meinungsäusserung und eigener Erfahrungen!

***** WERBUNG *****

Für die in diesem Artikel von Amazon aufgeführten Produkt-Links, erhalte ich nur eine Provision, wenn Du darauf klickst und Umsatz generierst. Dies macht das Produkt für Dich nicht teurer!