URBANATIX 2014

Das wohl erfolgreichste Überbleibsel des Kulturhauptstadt-Jahres 2010 im Ruhrgebiet, ist die fantastische Artistik-Show URBANATIX.

Unglaublich, was junge Menschen aus der Region in Kombination mit weltbekannten Artisten auf der Bühne der Jahrhunderthalle in Bochum zeigen. Seit 2010 begeistern sie die Besucher jedes Jahr auf`s Neue und nun steht das Motto für 2014 fest: „Outside the Box“ (KLICK).

Wer URBANATIX nicht kennt, kann sich vorab schon einmal mit den folgenden Videos begeistern lassen. Die Show selbst startet im November 2014 wieder in der Jahrhunderhalle in Bochum. Karten gibt es bereits zu kaufen 😉

Ein kurzer Trailer zur Show aus dem Jahr 2013…

Urbanatix sub:City 2013 from URBANATIX on Vimeo.

…und der offizielle Show-Teaser 2014:

Kritik zu URBANATIX 2012 – CloseUp!

Das X steht für Urbanatix

Es ist soweit: Die Saison 2012 mit den URBANATIX-Aufführungen in der Jahrhunderthalle in Bochum hat mit der gestrigen öffentlichen Generalprobe begonnen!

Blick auf die Bühne, kurz nach dem Einlass
Blick auf die Bühne, kurz nach dem Einlass

Am Mittag bekam ich den aktuellen Stadtspiegel aus Bochum in die Hand und auf der Titelseite las ich von der Generalprobe der URBANATIX-Show „CloseUp!“, die diesmal dem öffentlichen Publikum zugänglich gemacht werden sollte. Der Eintritt war einfach zu günstig, um sich die Gelegenheit entgehen zu lassen: Nur 8,00 € (6,00 € ermäßigt) und dafür die komplette CloseUp!-Show!

Im Inneren der Jahrhunderthalle in Bochum, hinterer Bereich
Im Inneren der Jahrhunderthalle in Bochum, hinterer Bereich

Auch wenn ich für heute bereits eine Eintrittskarte für das reguläre Programm habe, wollte ich die Chance nutzen, allein zum Fotografieren und für die Gewinnung eines ersten Eindrucks, URBANATIX „CloseUp!“ vorab sehen zu können. Um 19:00 Uhr sollte es los gehen und da ich davon ausging, dass die Show sehr begehrt sein würde, war ich gegen 17:20 Uhr schon an der Jahrhunderthalle. Gerade einmal 20 Leute standen vor dem Eingang. Um 17:30 Uhr ging es rein, Karte besorgen, etwas trinken und dann fast eine Stunde Warten vor dem Halleneingang. Egal, das ist es wert! Dachte ich… 😉 Ob es so war, lest Ihr jetzt! Jedenfalls war die Show um 19:00 Uhr, wenn ich das richtig gesehen habe, ausverkauft!

Die Fotos entstanden mit zwei HTC-Smartphones, dem DESIRE und dem ONE X. Zum Vergrößern der Bilder einfach drauf klicken!

Los geht`s!

Christian Eggert eröffnet Urbanatix CloseUp!
Christian Eggert eröffnet Urbanatix CloseUp!

Es sei die Generalprobe und er bat vorsichtshalber um Verständnis, wenn nicht alles so richtig glatt ginge: Christian Eggert, der Initiator und Regisseur von URBANATIX. Sollte es zwischendurch „Hänger“ geben, würde ein zwischenzeitlicher Applaus als Ansporn helfen, meinte er 🙂

Und schon ging es los…

Les Philébulistes mit "Arcane" im und am großen Rad
Les Philébulistes mit „Arcane“ im und am großen Rad

Die erste Nummer, ein Spiel mit trichterähnlichen Gebilden, erinnerte mich an den Kreisel zu Beginn der letztjährigen Show. Zwischendurch wurde ein überdimensionales Rad mit Speichen auf die Bühne gerollt, in dessen Mitte zwei Artisten Platz fanden. Cooles Ding, sowas hatte ich bisher noch nicht gesehen und dabei bin ich ja regelmäßig Gast beim GOP-Varieté, wo schon eine Menge bekannter und professioneller Artisten auftreten!

Solo des DJ bei Urbanatix
Solo des DJ bei Urbanatix

Die beiden Franzosen sind laut Programmheft also „Aerialisten“ und nennen ihr Programm „Arcane„. Gelungener Start!

Weiter ging es mit einem Solo des DJ`s. Für manche mag die für mich „typische URBANATIX-Musik“ gewöhnungsbedürftig sein, ich finde sie allerdings sehr passend und überhaupt nicht störend.

Streetdancer
Streetdancer

Nach einer gelungenen Streetdance-Einlage, die nach meinem Geschmack etwas mehr typisches B-Boying hätte zeigen können, kamen die nächsten Artisten auf die Bühne.

Hand-auf-Hand-Akrobatik
Hand-auf-Hand-Akrobatik

Hand-auf-Hand-Akrobatik“ wird das genannt, was zwei Weltstars der internationalen Artistik uns dann präsentierten und es war wirklich beeindruckend. Was Heloise Bourgeois und William Underwood zeigen, sieht leicht aus, geht fließend über die Bühne und ist doch nicht zum Nachmachen zu empfehlen. Ich bewundere derartige Körperbeherrschungen…

Es folgten die Tricking-Künstler (WAS DAS?), bei denen Mauern und sonstige Hindernisse kein Problem darstellen, weil sie in schier einfachsten Lauf-Sprüngen über die Deko-Boxen hüpfen. Rechts und links der Bühne zeigten die Trampolinspringer, wie man sich auf recht einfache Art und Weise an Mauern hoch schwingt! Wer`s denn kann… 😉 Klasse! Die folgenden drei Bilder zeigen das gerade Beschriebene:

Akrobatik in der Luft
Akrobatik in der Luft
Trampolinspringer
Trampolinspringer
Bodenartistik, Tricking
Bodenartistik, Tricking

Glaubt aber nicht, dass nur alles am Boden stattfinden würde. Die nächste Künstlerin zeigte Akrobatik am „Aerial Hoop“, was man mit einem Ring bzw. Reifen mehrere Meter über dem Boden schwebend anstellen kann.

Akrobatik am "Aerial Hoop", ein Ring in der Luft
Akrobatik am „Aerial Hoop“, ein Ring in der Luft
Akrobatik am "Aerial Hoop", Luftring
Akrobatik am „Aerial Hoop“, Luftring

Apropos Ring…mit dem muss man nicht zwangsläufig in die Luft gehen. Das zeigte am Boden der Artist Hugo Noel mit seinem Cyr-Wheel.

Hugo Noel mit seinem Cyr-Wheel
Hugo Noel mit seinem Cyr-Wheel
Hugo Noel mit seinem Cyr-Wheel
Hugo Noel mit seinem Cyr-Wheel
Human Beatboxing bei Urbanatix
Human Beatboxing bei Urbanatix

Wer URBANATIX schon in den Jahren 2010 und 2011 gesehen hat, der kennt das Beatboxing bereits. Die beiden Künstler ahmen dabei mit ihren Stimmen Instrumente nach und schaffen damit einen Beat-Sound, der so echt klingt, dass man nur begeistert sein kann und irgendwo auf der oder um die Bühne herum nach der Band sucht 😉 . Übrigens arbeiten bei diesem Human Beatbox ein Künstler aus dem Ruhrgebiet und einer aus den Niederlanden zusammen. Auch das ist URBANATIX 🙂

BMX-Artist auf dem Rad in der Luft
BMX-Artist auf dem Rad in der Luft

Der Höhepunkt sind für mich bei jeder Show des URBANATIX-Teams immer wieder die genialen Artistik-Einlagen der BMX-Fahrer! Auch wenn es leicht aussehen mag, über eine Rampe zu jumpen, spätestens wenn sich die Jungs in der Luft mit und ohne Rad drehen und sie einen Salto mit dem Gefährt absolvieren, haben sie sich den anhaltenden Applaus des Publikums gesichert 🙂 Einfach herrlich, dieser jugendlichen Leichtigkeit zuzuschauen!

BMX-Artist mit seinem Bike in der luft
BMX-Artist mit seinem Bike in der luft
BMX-Artist mit seinem Rad bei einem Salto
BMX-Artist mit seinem Rad bei einem Salto

Interessant auch die kombinierte Tanz- und Artistik-Einlage an einer Art Pendel. Dieser Programmpunkt beruhigte den Ablauf wieder etwas und gerade diese Mischung aus Action und ruhigeren Elementen macht diese Show aus.

Show am Pendel
Show am Pendel

Wenn ich ganz ehrlich sein soll: Was diese beiden Jungs da auf ihren quadratischen Kisten starteten, fand ich klasse, kann aber nicht erklären, wie man das nennt 😆 . Ich empfand es als eine Art des Breakdance, zumindest waren es recht rhythmische Bewegungen und wenn es wirklich Breakdance war, so ist das eine sehr moderne Form 😉 .

Breakdancer
Breakdancer
Tanz und Jonglage mit dem Diabolo
Tanz und Jonglage mit dem Diabolo

Wenn ich schreibe, die BMX ler waren für mich der Höhepunkt, so stimmt das nur bedingt. Was Artisten mit dem sogenannten Diabolo können, weiss ich jetzt auch und es war eine unglaubliche Harmonie aus Tanz und professionellem Umgang mit diesem Gerät. Einfach irre beeindruckend, was die beiden (Petronella von Zerboni und Roman Müller) aus Jonglage und Tanz zusammengestellt haben. Absolute Profis mit vielfachen Auszeichnungen diverser Artistik-Festivals! WOW!

Artisten am Chinese Pole bei Urbanatix in Bochum
Artisten am Chinese Pole bei Urbanatix in Bochum

Natürlich darf auch 2012 bei „CloseUp!“ der „Chinese Pole“ nicht fehlen, an dem sich in den letzten Jahren Eike von Stuckenbrok und Remi Martin ausgetobt hatten. Diesmal sind es die beiden, die bereits die Hand-auf-Hand-Akrobatik präsentiert hatten. Und an diesem Gerät sind sie nicht minder professionell…auch im Vergleich zu den zuvor erwähnten jungen Stars. Eine interessante Showeinlage, die für mich einiges Neues am „Chinese Pole“ zeigte…

Neben weiteren Tanzeinlagen des Teams von URBANATIX, gab es auch einen Auftritt des „Voguing“-Tänzers Javier Ninja, der beim Superbowl in den USA zuletzt mit Madonna auftrat. Im Programmheft der Show wird Javier als einer der „glamourösesten „Vogue“-Tänzer unserer Zeit“ beschrieben! Sehr sehenswert!

Tanzeinlage Urbanatix Bochum
Tanzeinlage Urbanatix Bochum
Tanzeinlage Urbanatix Bochum
Tanzeinlage Urbanatix Bochum
Javier Ninja bei Urbanatix in Bochum
Javier Ninja bei Urbanatix in Bochum

Was das Duo Iroshnikov mit seiner Hand-auf-Hand-Akrobatik zeigte, war schon einmalig! Abgeräumt haben sie schon die wichtigsten Preise in der Artistikwelt und warum, das beweisen sie in der Jahrhunderthalle. Irre!

Das Duo Iroshnikov bei Urbanatix in Bochum
Das Duo Iroshnikov bei Urbanatix in Bochum
Lisa Rinne an der Strickleiter
Lisa Rinne an der Strickleiter

So Leute, und ein weiteres Highlight präsentierten die Macher von URBANATIX in Bochum: Lisa Rinne, die sich an der Strickleiter und am Fliegenden Trapez austobt! Was diese Frau liefert, ist nicht nur mutig und überaus professionell, es ist geradezu waghalsig! Sie schwingt sich im Trapez bis fast unter die Hallendecke, dreht sich dann plötzlich aus dem Trapez heraus und macht „mal eben“ einen Salto in der Luft, um im nächsten Moment das Teil wieder aufzufangen. Das alles geschieht zwar mit einer Leichtigkeit, die absolut beeindruckend ist, aber dennoch entfährt dem Publikum bei fast jedem Schwung/Sprung ein Raunen! Absoluter Wahnsinn!!! 😉 Und alles ohne Sicherheits-Netz, dafür ist Lisa an einem Seil gesichert, von dessen Funktionalität sich das Publikum überzeugen konnte! Generalprobe eben 🙂

Lisa Rinne am Trapez bei Urbanatix
Lisa Rinne am Trapez bei Urbanatix

Wie Ihr auf einigen Fotos vielleicht erkennen konntet, gibt es auch diesmal wieder Live-Videobilder, die von 3-4 Kameras in der Halle geliefert werden. Im letzten Jahr gefielen mir zudem die an diversen Orten des Ruhrgebiets gedrehten Einspielfilme, die dann auf den Wänden der Show-Kulisse mit den Live-Bildern der Show kombiniert wurden, sehr gut. Diese Filme fehlen leider in der aktuellen Show. Schade, denn sie stellten eine herrliche Verbindung der Show zum Ruhrgebiet her.

Verzichtet wurde zudem in diesem Jahr auf besondere Musiker. Ich erinnere an 2011, als eine Cello-Spielerin den ein oder anderen Artisten begleitete und die gespielte Musik die artistischen Einlagen äusserst harmonisch unterstützten. 2010 war es, wenn ich mich recht erinnere, eine Schlagzeugspielerin. Auch dieses Element vermisste ich dieses Mal bei URBANATIX.

Finale der Urbanatix-Show in Bochum
Finale der Urbanatix-Show in Bochum

Das Finale ist schon ein Ritual: Am Ende der Aufführung kommen alle Künstler noch einmal auf die Bühne, verabschieden sich, nicht aber ohne eine Zugabe einzelner Artisten. Die Stimmung am Ende ist schon genial…

FAZIT

URBANATIX bleibt das absolute Highlight in dieser Region in Sachen Artistik, Streetdance, BMX, Tricking … STOP … schon das beweist die unglaubliche Vielfalt, die diese Show dem Publikum nahe bringt! Zudem merkt man kaum noch die Unterschiede zwischen den regionalen „Amateuren“ (fast schäme ich mich, dies so zu schreiben!!!) und den internationalen Weltstars der Artistik-Szene. Okay, ich übertreibe ein wenig 😉
Für etwa 25-45 EURO bekommt man in der Jahrhunderthalle in Bochum ein einmaliges Erlebnis geboten, das weiterhin seinesgleichen sucht. Ich bin ja ein häufiger Varieté-Besucher, aber eine Show in dieser Zusammenstellung und mit diesem Konzept und vor allem an einem solchen Ort, kenne ich ansonsten nicht!

Und dennoch…an die geniale Performance des Jahres 2010, als URBANATIX zum ersten Mal aufgeführt wurde, kommt nach 2011 auch die diesjährige Show nicht heran! Was im Kulturhauptstadt-Jahr abgeliefert wurde, war bisher für mich das Ultimativste! Keine andere Show danach, brachte mich so zum Beben, hinterließ einen vollends begeisterten Zuschauer, der sogar, obwohl es damals tiefe Nacht war, einige Stunden brauchte, um einschlafen zu können! Und ich sehe das durchaus als positives Feeling!

Mag sein, dass die Macher das Konzept dem allgemeineren Publikum angepasst haben, was ich einerseits fast schade finde, andererseits verstehen kann. Aber eines möchte ich an dieser Stelle dann doch kritisieren: Für ein solches Projekt aus dem Ruhrgebiet, sind mir inzwischen zu wenige Show-Einlagen einheimischer Artisten und Performer im Programm. Sie wirken ja inzwischen fast (!) nur noch als Rahmenprogramm für die internationalen Stars! 2010 war das gefühlt noch anders, trugen gerade diese „Amateure“ das Programm und begeisterten mit ihrem Können das Publikum. Weltstars waren Gäste! Vielleicht machte auch das die Power der damaligen Show aus, die ich 2011 und in diesem Jahr so vermisse. Heute sind es die internationalen Stars der Artistik-Szene, die dem Publikum den begeisterten Applaus aus den Händen holen. Ich persönlich fände es klasse, wenn es 2013 wieder vermehrt die einheimischen Ruhrgebietler wären, die das Programm in der Mehrheit tragen würden. Auch fand ich die Schwierigkeitsgrade der artistischen Einlagen 2010, abgesehen von den BMX-lern, höher oder es liegt inzwischen ein gewisser „Gewöhnungseffekt“ bei mir vor oder damals waren es einfach mehr Leute auf der Bühne…who knows?! Oder URBANATIX ist inzwischen schlicht zu professionell geworden :mrgreen: !

Das war`s aber auch schon an Kritik zu „CloseUp!“ . Mein Tipp jedenfalls lautet: REINGEHEN, denn es gibt noch Restkarten!!! 🙂 Wer sich das entgehen lässt, das habe ich auch 2010 und 2011 schon geschrieben, dem kann man echt nicht helfen 🙂

Hier gibt es noch ein Video zur aktuellen Show CloseUp! zu sehen, u.a. mit einem Interview mit Christian Eggert, dem Initiator von URBANATIX :

Meine Berichte aus den vergangenen Jahren gibt es hier nochmal nachzulesen:

2010 – D I E Urbanatix-Show!!! (Pfingsten) KLICK

2010 – Das neue Urbanatix (Dezember) KLICK

2011 KLICK

URBANATIX 2011 – Spinning Around

Werbeflyer und das aktuelle Programmheft zu "Spinning Around", Urbanatix

Anfang des Programms UrbanatixURBANATIX (KLICK und HIER) ist wieder da! Wie immer in Bochum, wie immer in der Jahrhunderthalle (KLICK), wie immer einfach genial! (Zur Vergrößerung der Bilder einfach draufklicken!)

Die, nach den Worten des Initiators, Christian Eggert, weltweit in dieser Form einmalige Show von Street-Artisten, ist noch bis einschließlich 20.November 2011 zu sehen. Restkarten sind noch zu bekommen.

Gestern war ich mit Karin und Udo wieder bei URBANATIX. „Spinning Around“ heisst die aktuelle Show rund um die jungen Artisten zwischen 16 und 26 Jahren. Im Jahr 2010 war URBANATIX anlässlich des Kulturhauptstadtjahres ins Leben gerufen worden. Biker, B-Boy-Dancer, Freerunner, Martial Arts Tricker in Kombination mit Weltklasse-Akrobaten, machen aus der Show etwas Einmaliges und verschaffen dem Zuschauer und Zuhörer ein irres Feeling, das einen nicht ruhig auf dem Stuhl sitzen lassen kann.

Bühnenbild der Anfangssequenz von Urbanatix
der Ring

Die letzten beiden Vorstellungen waren geprägt von rasender Geschwindigkeit, die dem Zuschauer kaum Zeit zum Luftholen ließen, was zu einem kurzweiligen, eindrucksvollen Erlebnis führte.

Reifenartistik UrbanatixDie aktuelle Show ist ganz anders. Sie hat nichts von der Professionalität der ersten Aufführungen verloren, ganz im Gegenteil, „Spinning Around“ ist noch überzeugender geworden. Der künstlerische Aspekt wurde ausgebaut, die Verbindung zur Region des Ruhrgebietes wurde, unter anderem durch zahlreiche Videoprojektionen, noch klarer.

Eike von Stuckenbrok und Remi Martin an der Stange
Eike von Stuckenbrok und Remi Martin an der Stange

Auf diese Videobilder werden Live-Einblendungen der Show-Teilnehmer gelegt, was bei jedem Auftritt zu einzigartigen Hintergrundbildern führt. Es gab für mich Momente, wo ich mich fast mehr auf den Hintergrund konzentrierte, als auf das Schauspiel davor, ohne jedoch etwas zu verpassen, denn die Kameraleute agierten perfekt und so konnte ich die Artistik auf den Videowänden verfolgen. Spannend, kreativ, einfach klasse gemacht!

Freerunner, Bühnenbild, Urbanatix
Freerunner

Wie schon erwähnt, wurde dem Programm etwas Geschwindigkeit genommen. Karin störte das etwas, Udo und mir gefiel das, einfach, weil es nicht so war, wie bei der letzten Aufführung. Die Musikspanne reicht von modernsten Beats bis zu klassischen Einlagen. Letztere werden mit modernem Tanz so unterlegt, das es eine Freude ist, zu lauschen und zu sehen. So wird URBANATIX zu einem Ereignis, das eigentlich alle Altersgruppen ansprechen und begeistern sollte.

Freerunner, Bühnenbild, Urbanatix
Freerunner

Die Bühne in der Jahrhunderthalle war diesmal umgestaltet worden. Der Auf- und Abbau des jeweiligen Acts wurde oft in das Programm mit eingebunden, sodass es keine Pausen gab. Die Bühnenbilder (also der Hintergrund) waren der Hammer! Sie ergaben zusammen mit der Musik und den Künstlern eine immense Harmonie, die der ganzen Show einen noch professionelleren Touch als 2010 gaben.

Beatboxer, Urbanatix
Beatboxer

Die Künstler waren perfekt! Leichte Unsicherheiten konnte man ihnen nachsehen, denn das was sie dort zeigen, sind artistische Einlagen, die man nicht mal eben so nebenher aufführt. Da steckt wirklich Arbeit hinter und diese Arbeit, unterstützt von Profis, ist als tatsächliches Können auf der Bühne erkennbar.

Bike, Urbanatix
Bike

Eine Artistin schwächelte leider etwas, aber ich denke, wenn bei einer Aufführung einmal der Wurm drin ist, passiert es, dass die Konzentration verschwindet und eines konnte man bei allen Artisten eindeutig erkennen: Das waren nicht nur körperliche Leistungen, die da vollbracht wurden! Kompliment! Das ist tatsächlich Arbeit!!! Und so verzeihe ich Schwächen gerne, denn eine 100%-ig

Biker, Urbanatix
Biker

perfekte Show erwarte ich nicht unbedingt, auch wenn „Spinning Around“ eine, in dieser herausragenden Qualität, überraschend hochklassig, überzeugende Präsentation ist, die dem Perfekten sehr nahe kommt!

Wall-Clown, Urbanatix
Wall-Clown

Jetzt aber mal zum eigentlichen Programm, zumindest eine kleine Auswahl (unten gibt es noch ein Video von Pottblog.de, der zur Generalprobe eingeladen war): Der Einstand mit dem drehenden Stahlring war klasse gemacht und als Einleitung für die Männer in den Reifen einfach nur genial! Etwas schade fand ich, dass die Stangen-Artisten Eike von Stuckenbrok und Remi Martin so früh auf der Bühne waren und nicht viel

Cellistin und Bungee-Artist, Urbanatix
Cellistin und Bungee-Artist

Neues zeigten. Andererseits wurde so der Fokus auf die Höhepunkte auf andere Artisten gelegt, was ich schon wieder positiv fand. Der BeatBoxer, die „Wall-Jumper“, der Bungee- und die Matten-Artisten waren (einmal mehr dieses treffende Wort:) genial!

Was mich aber am meisten beeindruckte, waren die Biker und die drei Artisten auf der Wippe! Meine Herren, das ist Mut, Können und Professionalität, wie man sie in dieser Form sicher nur in Bochum zu sehen bekommt.

Salto-Artisten, Urbanatix
Salto-Artisten

In diesen Momenten bedaure ich all jene, die außerhalb des Ruhrgebietes wohnen und URBANATIX wahrscheinlich nicht zu sehen bekommen. Und ich finde es schade, dass es nur eine so kurze, einmalige Periode im Jahr gibt, in der die Show zu sehen ist. Aber aufgrund der Arbeit, die hinter diesen Auftritten zu stecken scheint, ist das kein Wunder und…(schmerzlich) verständlich!

Wippen-Akrobatik, Urbanatix
Wippen-Akrobatik, Urbanatix

Fazit: „Spinning Around“ ist eine Weltklasse-Show! Nein, ich übertreibe mit diesem „Urteil“ ganz sicher nicht! Für ca. 40,00 € bekommt man fast 105 Minuten lang Aufführungen geboten, die in der Summe ihresgleichen suchen. Die Harmonie aus visuellen und akustischen Elementen, ist schlicht und einfach perfekt. Eine Synchronität, wie sie die Bühnenartisten zeigen, ist man sonst nur von professionellen Künstlern aus den USA gewohnt.

Wippen-Akrobatik, Urbanatix
Wippen-Akrobatik, Urbanatix

Wer sich diese Show entgehen lässt, ist selbst schuld. Eigentlich sollte ich hier viel schlechter über URBANATIX schreiben, damit es beim nächsten Mal nicht so schwer wird, Karten zu bekommen, sobald der Vorverkauf startet, denn eines ist sicher: URBANATIX bleibt in Bochum und wird zu einer festen Einrichtung! Mich freut das, viele andere sicher auch, was den Kartenkauf erschweren wird. Der Show aber sei es gegönnt, die Künstler haben es sich verdient!

Leider haben meine Bilder keine sehr gute Quali! Sie sind (nur) mit meinem Smartphone gemacht.

Finale, Urbanatix
Finale
Schlussakkord, Urbanatix
Schlussakkord, Urbanatix

URBANATIX – Die (neue) Show

Das Programmheft von Urbanatix 2010
Das Programmheft von Urbanatix 2010

URBANATIX ist zurück in der Bochumer Jahrhunderthalle und wieder führen Breakdancer, Street-, Bike-, Hand-, Trampolin-, Vertikaltuch- und Stangen-Artisten aus der Amateur- und Profiszene eine erstklassige Unterhaltungsshow auf.

Blick auf die Bühne der Urbanatix-Show
Blick auf die Bühne der Urbanatix-Show

Im Rahmen des Programms der Kulturhauptstadt 2010 war URBANATIX zu Pfingsten in Bochum zum ersten Mal aufgeführt worden. Meine damalige Kritik gibt es HIER noch einmal nachzulesen. Bis zum 19.Dezember zeigen junge Leute zwischen 16 und 26 aus dem Ruhrgebiet wieder, was sie mit ihren Kolleginnen und Kollegen im Trainings-Camp in der Bochumer Marienkirche gemeinsam auf die Beine gestellt haben. Dabei werden sie von nationalen und internationalen Stars der Artistikszene unterstützt. Herausgekommen ist eine berauschende Show, die die Hände extrem strapaziert, bekommen sie doch kaum eine Pause beim Applaudieren angesichts der überwältigenden Leistungen, die uns Zuschauern geboten werden.

Urbanatix Bike-Artistik
Urbanatix Bike-Artistik

Der Preis für die aktuelle Urbanatix – Aufführung hat sich im Vergleich zu den Pfingst-Shows fast verdoppelt (von 20,00 € auf 37,50 €). Aber ich hatte ja damals schon geschrieben, dass ich 20,00 € viel zu niedrig fand, für das, was dem Publikum geboten worden war. Ausserdem ist die Darbietung jetzt über eine halbe Stunde länger  und den Preis finde ich in dieser Höhe sehr fair und angemessen 😉 .

Urbanatix Bühnen-ArtistikIn vielen Zügen wird dem Zuschauer die Pfingst-Show als Wiederholung aufgeführt, allerdings sind auch einige neue Künstler dabei. Auffallend ist, dass sich der Anteil der weiblichen Protagonisten erhöht hat. Aber selbst wer Urbanatix im Mai diesen Jahres bereits sah und sich davon hatte begeistern lassen, wird es nicht bereuen, eine Wiederholung mit leicht veränderten Elementen zu sehen :mrgreen: . Eine Künstlerin vermisste ich allerdings sehr schmerzlich: Die Musikerin, die sich im Mai mit den beiden Beatboxxern eine famose, einmalige Battle geliefert hatte, fehlte gestern abend merklich. Was sie dmaals an Leistung brachte, war so genial, dass ihr Fehlen für mich zu offensichtlich war! Schade…

Eike von Stuckenbrok, Körper-ArtistAber…Allein schon wegen Eike von Stuckenbrok lohnt der Besuch! Es ist in erster Linie seine besondere artistische Kunst, die er uns am und auf dem Creap Dummy und (zusammen mit seinem Kollegen Rémi Martin) an dem Mast präsentiert. Aber es ist auch sein unglaublich drahtiger, muskulöser und deutlich erkennbar, trainierter Körper, der ganz sicher alle Gays umhauen wird und die männliche Heten-Fraktion in den Reihen der Zuschauer neidisch werden lässt 😉 . Ich möchte nicht wissen, wieviele Frauen (und Männer!) sabbernd auf diesen Body starren und sich einen solchen auch für ihren Mann zuhause wünschen 😆 !

Eike von Stuckenbrok, Körper-Artist am Dummy
Eike von Stuckenbrok, Körper-Artist am Dummy

Was von Stuckenbrok an Leistung zeigt, ist einfach unschlagbar: Bei jeder Bewegung sieht man die von diversen Strahlern beleuchteten Muskeln seines Körpers, der einfach nur aus Knochen und Muskeln zu bestehen scheint und wenn er am Ende der Vorführung vor dem Publikum mit angespanntem Waschbrett-Bauch steht, weiss er ganz sicher auch, wie das vor dem tobenden Genuss-Volk wirkt 😉

 

 

BMX-Akrobaten
BMX-Akrobaten
Der Wall-Clown
Der Wall-Clown

Besonders gut kam auch der „Wallclown“ an, den ich bereits beim Varieté im Essener GOP gesehen hatte. Beim Spiel mit der Perspektive ergeben sich lustige Bilder auf der Leinwand, auf der der Darsteller um 45° gedreht gezeigt wird. Da scheint er schon mal im Raum zu Schweben oder zu Schwimmen und ein Liegestütz ist nicht wirklich einer :mrgreen: .
Für mich schon eine beeindruckende Leistung, denn auch wenn es leicht ausschaut, so muss der Darsteller doch immer auch im Hinterkopf haben, wie seine Darbietung auf der Leinwand übertragen wird…KLASSE!

Seil- bzw. Vertikal-Akrobatik
Seil- bzw. Vertikal-Akrobatik
B-Boys
B-Boys

Und zwischen den Profis, zeigten uns immer wieder die Street-Dancer, wie sie mit ihren Körpern und Bewegungen die Musik interpretieren. Da kann es auch schon einmal vorkommen, dass zu klassischer Musik ein Breakdance auf die Bühne gelegt wird, nicht weniger harmonisch präsentiert, als mit elektronischer Musik unterlegt, dafür aber umso beeindruckender, was die Jungs aus der Musik machen.

Boden-Luft-Akrobatik
Boden-Luft-Akrobatik

Auch die Boden-Luft-Artisten (siehe Bild oben) sind natürlich eine körperliche Augenweide! 🙄 Wieder kommen die Luft-Sprünge mit einer Leichtigkeit daher, dass es schlicht Spaß macht, zuzuschauen. Die Begeisterung findet ihren Usprung spontan im Bauch, von wo aus einmal mehr das Signal kommt, die Hände zu einem nicht enden wollenden Applaus ansetzen zu lassen!

B-Boy
B-Boy

Eine ganz neue Variante des Breakdance wurde uns von einem Street-Dancer vorgeführt, der zu orientalischen Klängen tanzte. Etwas ungewöhnlich, dafür umso interessanter und nicht minder spannend, zuschauen zu können…

Vielleicht geht es anderen Besuchern der Pfingst-Show ähnlich wie mir, wenn ich hier schreibe, dass ich die aktuelle Urbanatix-Aufführung nicht ganz so powerful und schnell fand, wie die erste Aufführung im Mai. Ich habe mich gefragt,

Handakrobatik
Handakrobatik

woran das liegen mag. Der künstlerische Aspekt wurde meinem Empfinden nach stärker berücksichtigt, was unter anderem mit ruhigeren Elementen wie der Hand-Akrobatik, seinen Ausdruck fand. Ähnliche Einlagen nahmen immer wieder etwas Geschwindigkeit aus der Show. Aber vielleicht ist auch nur so die Reizflutung in fast zwei Stunden zu überstehen:

Breakdance zu klassischer Musik
Breakdance zu klassischer Musik

Darsteller überall auf der Bühne, jede/r führt irgendeine Aktivität aus, überall ist Bewegung, dahinter, an den Wänden, laufen kreative und herrlich gestaltete, zur Musik stets harmonierende Video-Installationen, auf die mittels Live-Kameras immer wieder auch die Artisten projiziert werden. Einfach genial, alles passt zusammen…

Körper-Akrobatik an der Doppelstange
Körper-Akrobatik an der Doppelstange

Ganz zum Schluss gab es noch einmal eine Kombi-Aufführung von Eike von Stuckenbrok mit Rémi Martin und zwei Kollegen.

Körper-Akrobaten
Körper-Akrobaten

Manchmal war sehr deutlich, wer der Profi bei den Aufführungen war, aber oft waren die Jungs aus dem Ruhrgebiet einfach so einsame Spitze, dass es dem Zuschauer unwichtig erscheint, ob ein Artist nun aus Herne, Duisburg oder Paris kommt 😉 .

Reifen-Akrobaten
Reifen-Akrobaten

Genau das ist das schöne an Urbanatix: Alle Protagonisten gemeinsam haben zwei Ziele: Dem Publikum eine grandiose Leistung  zu zeigen, wobei der eigene Spaß an der Aufführung aber absolut nicht zu kurz kommen darf. Und beides ist auch bei dieser Urbanatix-Show gelungen! Danke!

Urbanatix Finale
Urbanatix Finale
Urbanatix Finale
Urbanatix Finale

P.S.: Für Mittwoch und das nächste Wochenende sollen noch Karten zu haben sein. Diese Show sollte sich wirklich niemand entgehen lassen und so kurz vor Weihnachten, kann das ein herrliches, vorgezogenes Geschenk sein 😉 .

.

URBANATIX – Die neue Show

Im Mai gab es die erste umfangreiche Aufführung von URBANATIX in der Jahrhunderthalle (LIES MAL), der Show, in der jugendliche Amateure und Profis nachhaltig das Publikum begeisterten. Für mich ist URBANATIX eines der besten, innovativsten, sozialsten, unterhaltsamsten und beeindruckendsten Projekte im Rahmen der Kulturhauptstadt RUHR.2010!

Sorry, wenn man hier gerade meine Begeisterung heraus liest :mrgreen: , aber was die Jungs und Mädels da auf die Bühne zauberten und demnächst im Dezember wieder zaubern werden, ist einfach unschlagbar! Hast Du schon einmal in einer fast 90 minütigen Show mit Dauer-Gänsehaut, Dauergrinsen und einem Drehgefühl im Bauch gesessen, alles einfach nur aus Begeisterung heraus entstehend? DAS ist URBANATIX!

Die Dezember-Show soll kein Remake vom Mai sein, sondern neu konzipiert. Ich las bereits, dass diesmal auch etwas unter Wasser aufgeführt werden wird. Und…Eike von Stuckenbrok (KLICK) wird auch wieder dabei sein! Ein absolutes Highlight in Sachen Körperkunst und Körperartistik! Absolut irre! SEINE WEBSITE

H I E R geht es zur Website von URBANATIX! Wer sich diese Show im Dezember entgehen lässt, ist selber schuld 😛

.

URBANATIX – Streetart & World Artistic

Progrannheft URBANATIX
URBANATIX in der Bochumer Jahrhunderthalle, Pfingsten 2010

Bochumer Jahrhunderthalle, Freitag, 21.Mai 2010, 23:59 Uhr, in wenigen Augenblicken beginnt URBANATIX, eines der spannendsten und beeindruckendsten Projekte im Rahmen des Kulturhaupt-stadtjahres 2010. Eine breite Bühne ist aufgebaut, etwas über 1.000 Besucher finden Platz für die zweite Show an diesem Abend und das, was in wenigen Augenblicken starten wird, ist ein unglaublicher Auftritt der Superlative von 40 jungen Street-Artisten zwischen 16 und 25 Jahren aus NRW!

BMXer, Tricking, Parkour, Breakdance, Freerunning und professionelle Artistik an der Stange, an Bändern und dem Reifen werden den Zuschauern in kurzweiligen, adrenalinsteigernden 80 Minuten präsentiert und schon nach der ersten Nummer ist klar, dass sich hier ein absolut begeisterungsfähiges Publikum zusammengefunden hat, das die Fröhlichkeit der Bühnenakteure aufnimmt und das so richtig mitgeht.

URBANATIX - Bühne
URBANATIX – Bühne

Immer wieder untermalen donnernder Applaus und begeisterte Rufe, Pfiffe und Gröhlen eine Show-Kombination aus muskulösen Körpern, erstklassig ausgesuchter Musik und einer dezenten Bilder- und Videoshow auf den Monitoren im Hintergrund der Bühne.

Wer bei dieser Darbietung keine Gänsehaut bekommt, nicht begeistert mitklatscht, sich nicht mitreissen lässt von der Power der Artisten und Jung-Künstler, der sollte zum Leben in den Keller gehen! Die Beats lassen keinen Fuß ruhig auf dem Boden stehen, Beine wippen fast automatisch mit und Hände kommen nicht zur Ruhe, weil sie ständig Applaus spendieren möchten.

URBANATIX - Artistik mit dem Reifen
URBANATIX – Artistik mit dem Reifen

Viele junge Menschen sind im Publikum, aber auch ältere und es ist eine erfrischende Mischung von Besuchern, die sich unabhängig vom Alter richtig begeistern lassen. Wer URBANATIX sieht, braucht keinen Actionfilm, wer meint, eine Mitternachtsshow könnte keine Müdigkeit vertreiben, wird hier eines besseren belehrt, wer die perfekten Körper-Artisten mit ihrem muskelbepacktem, aber dennoch schlanken Körpern anstarrt, geniesst visuell auf höchstem Niveau. Die scheinbare Leichtigkeit der Trampolin-Springer, die vom Boden aus auf einem mehrere Meter hohen Podest aufsetzen, als würde eine Feder im Flug eines Vogels verloren gehen und dann sanft auf dem Boden landen, wird mit einem wunderbaren Glücksgefühl im Bauch belohnt und bei den Funkystyle-Danzzern, möchte man einfach nur in deren Mitte mittanzen, weil der umgesetzte Rhytmus der Beats in die körperliche Tanzbewegung so easy zu sein scheint und gerade deshalb den Zuschauer schwungvoll mitreisst. Schließlich das Duell zwischen der wirklich erstklassigen Schlagzeugerin und den beiden absolut irren Human Beatboxern, da kann man nur staunend lauschen!

URBANATIX - Artistik mit Rémi Martin und Eike von Stuckenbrok
URBANATIX – Artistik mit Rémi Martin und Eike von Stuckenbrok

Mein Höhepunkt der Show waren natürlich die Auftritte der beiden deutschen Artisten Rémi Martin und Eike von Stuckenbrok! Im GOP hatte ich Eike von Stuckenbrok zum ersten Mal gesehen und war so begeistert, dass ich mir sogar den Namen merken konnte und die Leute, die mich kennen, wissen ja, das das schon was heisst 😆
Ich sage zu den Beiden gar nichts weiter und lasse einfach den folgenden Video-Clip für deren Leistung sprechen, die es in vielfacher Anzahl bei YouTube zum Anschauen gibt 😉 !!!

 

 

 

 

URBANATIX - BMX-Artistik
URBANATIX – BMX-Artistik

Wäre URBANATIX eine kulinarische Veranstaltung, würde ich sagen, hier hat nicht nur der Genuss oberste Priorität, sondern der Magen tanzt nach, sobald das Gericht aufgenommen wurde. Beim Vergleich mit einem Film kann ich nur sagen, was für eine exzellente, ausgezeichnete, perfekte Regie-Arbeit! Etwas Schöneres für Augen und Ohren habe ich lange nicht erlebt und für den Preis in Höhe von 20,00 € kann ich nur sagen: Ich hätte hier freiwillig auch gerne das Doppelte bezahlt, diese Künstler und Artisten hätten es verdient. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich 1++, hier wir kein Geld verschwendet, sondern sinnvoll in die Zukunft junger Menschen investiert.

URBANATIX - Breakdancer
URBANATIX – Breakdancer

Der Applaus zum Schluss der Show wollte nicht enden und das Lächeln und die sichtbare Freude der Akteure über ihren Erfolg, verlängerte die Begeisterung der Zuschauer nur.

WAHNSINN, toll, klasse, geil, genial, super, beeindruckend, einmalig, und ich übertreibe absolut nicht, wenn ich dermaßen mit Komplimenten für diesen Event um mich werfe!!! Das bleibt wirklich eines der schönsten Erlebnisse in meinem Leben, an das ich mich noch sehr, sehr lange und sehr gerne erinnern werde! Und schön, das sich das zusammen mit Karin und Udo erleben durfte 😉 , die nicht weniger begeistert waren.

Ü b r i g e n s … wer URBANATIX noch sehen möchte, kann an der Abendkasse für die Show am Samstag, 22.Mai 2010 um 23:59 Uhr noch einige Karten bekommen. Es wäre schade und absolut unverdient, wenn dort auch nur ein einziger Platz frei bleiben würde 😉 Viel Spaß!!!