Alles anders durch die DSGVO

Die DSGVO steht vor der Tür bzw. eigentlich ist sie ja schon lange da (seit 2016), aber die breite Masse, so auch ich, habe vor kurzem erst erfahren, was für eine intensive Arbeit die Umstellung meiner Internetseiten im Rahmen der neuen europäischen Verordnung bedeutet.

Da ich für Little-Devil.com momentan keine Zeit habe, ich diesen Blog nicht löschen will, habe ich eben nur das gröbste erledigt:

  • das Theme gewechselt
  • alle PlugIns gelöscht
  • das Impressum geändert und
  • eine Datenschutzerklärung gemäß der DSGVO erstellt

Das muss erst einmal reichen. Ich kämpfe noch mit meiner beruflichen Website. Wenn diese komplett fertig und angepasst ist, mache ich hier wieder weiter. Bis dahin.

Chris 😉 – Little-Devil

Temporäre Stille

Temporäre Stille im Blog - Warum? Liest Du in diesem Artikel...

Nicht wundern: Im Moment gibt es in diesem Blog kaum Aktivität. Das hat seinen Grund…

Manchmal muss ich Prioritäten setzen. Derzeit habe ich zwei Projekte, die meine volle Aufmerksamkeit erfordern und die ich mit aller Energie, möglichst kurzfristig, abschliessen muss und will! Daher gibt es hier zur Zeit keine Einträge.

Aber immerhin aktualisiere ich den Kalender für Events und Messen im Ruhrgebiet 😉 Alles andere muss warten…

Vielen Dank für Euer Verständnis!

DU bist der Held Deines Abenteuers! – Kommentar zu Erkenntnissen eines 20-Jährigen!

Erkenntnisse eines 20-Jährigen als Motivationshilfe

Anton, genannt REYST, wird 20! In seinem aktuellsten Video philosophiert der YouTuber mit über 400.000 Followern, über das, was er in seinen ersten 20 Jahren gelernt hat!

Ich folge REYST jetzt seit etwas mehr als 2 Jahren auf YouTube und mich inspiriert seine Unbefangenheit, seine Zielstrebigkeit und seine Kreativität. Seine Videos wecken in mir Emotionen und das ist genau das, was ich von einem guten Filmemacher erwarte. Wenn die Aussagen in seinen Werken dann noch Sinn machen, freue ich mich auf jedes Projekt, das so ein Mensch auf den Weg bringt.

Seine Gedanken halte ich für richtige und wichtige Ansichten, die mich sehr beeindrucken! Und das schreibe ich als Mann in reiferem Alter, der sich, bis zu seinem Lebensende, seinen Maßstäben nach, ein glückliches und erfülltes Leben zum Ziel setzt.

Von Menschen meiner Altersgruppe aber, werden solche Erkenntnisse, zumal von so jungen Menschen geäussert, oft belächelt, als naiv und utopisch abgetan! Weil sie oft selbst es nicht geschafft haben und sie glauben, es auch nicht mehr schaffen zu können!

Warum eigentlich?

Lange schon glauben viele reifere Menschen, durch im Leben gemachte Erfahrungen, die Hoffnung auf das Erreichen von Zielen, zumal in ihrem fortgeschrittenen Alter, aufgeben zu müssen. Sie sind gefangen in ihrem selbst geschaffenen „Käfig“ oder sagen wir in der „Gewohnheit“ ihres Lebens! Die Mauern rechts und links von ihnen sind zu dick geworden…glauben sie…und nicht selten fehlt diesen Leuten auch schlicht die Kraft, diese Mauern einreissen zu können. Ganz zu Schweigen vom „wie“!

Wie ich das behaupten kann? Lebenserfahrung und viele Gespräche mit Leuten.

Sind wir manchmal altersbedingt einfach zu weit von unserer Jugend entfernt und zu sehr gefangen in gesellschaftlichen Konventionen, dass uns Kreativität und Neugier auf Neues verlorengegangen zu sein scheint?

Fühlen wir uns, spätestens jenseits der 30er Lebensjahre, für Vieles schon zu „alt“ und zu schwach, um unsere Wünsche und Träume noch erreichen, Neues noch starten zu können?

Glauben wir wirklich so wenig an uns selbst, dass wir uns in die Bequemlichkeit des Alters zurückziehen, den für viele Menschen unbefriedigenden Status Quo akzeptieren und schlicht nur noch die Füße hochlegen und unsere Ruhe haben wollen? Alles scheint uns zu „anstrengend“ geworden zu sein, erst recht, wenn es darum geht, uns auf etwas Neues einlassen zu wollen, das Leben in eine neue Richtung zu steuern!

Sagt mal, wie dicht sind wir noch? Geht es nicht um unser Leben…um Zufriedenheit, Glücklichsein und Harmonie? Wer jetzt die Augen rollt, hat sich wohl schon aufgegeben…schade! Dabei ist doch erst einmal davon auszugehen, dass wir dieses tolle Leben nur einmal führen dürfen und ist da nicht jede falsch eingesetzte Minute verschwendete Zeit, die uns nicht in Richtung Glück und Zufriedenheit bringt?

Ich bin eigentlich, gesellschaftsmäßig, zu alt, um all das, was ich plane und im Leben noch erreichen möchte, wirklich umsetzen zu können! Aber ICH persönlich fühle mich noch jung genug, egal, wie mein Körper sich manchmal dazu in negativer Form äußert, meine Ziele schaffen zu können und deshalb mache ich es derzeit einfach.

Ja genau, ich mache es EINFACH! Ich will das bisherige Leben S O nicht mehr! Ich erwarte mehr von meinem Leben! Komischerweise neigen wir, je älter wir werden, auch dazu, alles zu komplizieren, zu viel nachzudenken…abzuwägen. Wir verschwenden viel Zeit mit Planungen, Überlegungen, der Abwägung von Risiken, statt es einfach anzugehen, so wie es auch die Jüngeren machen.

Was habe ich zu verlieren?

Ja, es ist schwierig, es ist anstrengend, erst recht, wenn Dir Dein Umfeld erzählen will, dass du zu alt für solch ambitionierte, neue Projekte bist. Aber es ist nicht MEIN Alter, um das es bei diesen Kommentaren geht, es geht um das Gefühl dieser Menschen, solche Projekte selbst für sich, in diesem Moment, in diesem Lebensabschnitt, nicht mehr schaffen zu können! Sie übertragen Ihr Leben auf deines und übersehen dabei völlig, dass hier etwas nicht passen kann! Weil diese Leute sich nicht vorstellen können, dass so ein Vorhaben gelingen könnte, beäugen sie dich misstrauisch. Bei mir bleibt dann der Eindruck, solche Menschen könnten einen inneren Reichsparteitag abhalten, wenn ich scheitere, was schon bei kleinen Rückschlägen bestätigt wird! Was soll ich mit solchen Negativ-Menschen in meinem Umfeld?

Während ich all das hier schreibe, finde ich witzigerweise viele Erkenntnisse von Anton, geäussert in kompakten Wortschnipseln in seinem Video, die sich auf meinen obigen Text beziehen. Auch deshalb ist es ein Vergnügen für mich, diesem 20-Jährigen zuzuhören und den zum Text passend arrangierten Bildern zuzuschauen. Ich kann ihm UNEINGESCHRÄNKT Recht geben, in dem, was er von sich gibt!

Es ist für mich ein fröhliches, motivierendes, fast schon befreiendes Gefühl, das er mit seinem Video bei mir ausgelöst hat!

Deshalb möchte ich es an dieser Stelle, obwohl ich in diesem Blog eigentlich nichts Privates mehr posten wollte, mit Euch teilen und kommentieren. Schließlich geht es dabei auch um meine Projekte, um Motivation und um das, was mich antreibt, dies alles noch umsetzen zu wollen. Und das wiederum passt dann doch wieder ganz gut in diesen Blog!

Nachfolgend habe ich die interessanten und schön formulierten Erkenntnisse aus Anton`s Video schriftlich zusammengefasst, empfehle aber trotzdem, sich auch das Video dazu anzuschauen, denn Ton, Musik und Bilder, bilden eine schöne Harmonie und schaffen beim Zuschauer ein wirklich entspanntes Gefühl. So war es zumindest bei mir…

Wer REYST nach Ansicht seines Videos nur als jungen, naiven und lebensunerfahrenen Twen abtut, der möge dies so sehen und sein Leben, wie bisher, weiterleben.

Mit allen anderen freue ich mich über einen lebendigen Meinungsaustausch über das Kommentarfeld meines Blogs 😉

 

Die Gedanken eines 20-Jährigen über das Erwachsenwerdensein, zusammengefasst aus REYST`s Video vom 16.März 2017:

Du wirst nie Dein Ziel erreichen, ohne vorher einen langen und steinigen Weg zu gehen…

Jeder trägt irgendwo eine Flamme in sich, es ist wichtig, dieser Flamme so richtig Brennstoff zu geben!

Wir alle kennen Geschichten von Menschen, die uns hin und wieder wirklich beeindrucken. Mit einem Blick nach unten sagst Du Dir aber „Schade, leider nicht mein Leben!“

Es gibt Dinge im Leben, die kannst Du nie in der Schule lernen. Es gibt auch Dinge, die können Dir weder Deine Familie, noch Deine Freunde beibringen: Der einzige Weg ist, durch Erfahrung im Leben! Und WELCHE Erfahrungen das sind, hängt von DEINEN Entscheidungen ab!

Es gibt KEINE Grenzen!

Alle Grenzen, die wir uns setzen, sind nur in unserem Kopf, die Wahrheit ist: D U kannst ALLES sein! ALLES ist möglich, wer auch immer Du bist, wo auch immer Du her kommst!

DU kannst nur so groß leben, wie Du es zulässt!

Sobald Du verstehst, dass die vorgegebenen Mauern links und rechts mit einem einzigen Schubser zum Einstürzen gebracht werden können, dann erlebst Du eine Freiheit, von der Viele nur träumen!

Welcher Traum es auch ist, ER ist erreichbar!

Es gibt keinen Grund, in der eigenen Blase zu ersticken, in Wahrheit gibt es keine Regeln!

Konzentriere Dich mehr darauf, was Du fühlst, was Du WIRKLICH fühlst…welcher Mensch Du sein willst…DAS wird Dich glücklich machen…im Hier und Jetzt…in der Gegenwart, der einzig wahren Realität!

DU bist der Held Deines Abenteuers!

Blog-Umbau: Aktualisierung der Titelbilder meiner Beiträge

Der Blog-Umbau schreitet voran! Lest hier, woran ich aktuell arbeite.

Wenn Ihr meint, ein neues Theme für einen WordPressBlog wäre nach der Installation schon alles, was Ihr dafür tun müsst……….habt Ihr Euch geschnitten! 😛

Ich war so schlau, mir ein Theme zu wählen, das nicht nur von der Einrichtung her, einen doch bedeutenden Zeitaufwand erfordert. Zudem muss ich nun JEDEM meiner verbliebenen Blog-Artikel, die thematisch zu der Neuausrichtung meines Web-Auftritts passten, ein Titelfoto verpassen! Das sind derzeit schlappe 268 Beiträge = 268 Titelbilder! Etwas mehr als die Hälfte habe ich in den letzten beiden Tagen geschafft.

Basisbild für meine Film-Kritiken
Hier seht Ihr zum Beispiel das Basisbild für meine Film-/Kino-Kritiken. Da muss ich nur noch den Filmtitel einsetzen und schon kann ich das Bild als Titelpic hochladen.

Was mit diesem Blog passiert, wenn ich einem Beitrag KEIN Bild zuordne, seht Ihr auf der ersten Seite. Da werden zu manchen Überschriften schwarze Felder angezeigt und dies sind die Platzhalter für ein Titel-Foto/-Bild. Da es dazu aber noch keines gibt, wird eben ein langweiliges und nicht sehr schön aussehendes, schwarzes Farbfeld angezeigt. Und das sieht nun wirklich nicht schön aus… Aber so ist das Theme, das ich mir ja selbst gewählt habe, eben aufgebaut und ich finde, gerade die Titelfotos und -bilder machen diesen Blog dann bunt.

Dass für die Erstellung der Bilder eine immense Zeit drauf geht, könnt Ihr Euch vorstellen. Und eigentlich habe ich die momentan gar nicht, aber ich möchte den Umbau meiner Website ENDLICH abschließen, da ich nicht noch eine Baustelle im (beruflichen) Leben brauche 😉 .

Gestern und heute habe ich jeweils 6 bzw. 7 Stunden daran gesessen, passende Bilder/Fotos für den jeweiligen Beitrag auszuwählen bzw. zu erstellen. Zudem mussten auch all die Fotos, die in Beiträgen eingepflegt waren, neu hochgeladen und beschriftet werden. Alter Schwede, ist das eine Schufterei!

Nein, ich beschwere mich nicht, sondern ganz im Gegenteil: Ich freue mich, weil diese Tätigkeit einen Arbeitsfluss bedeutet, der mir sehr gut tut.

Es wird noch ein paar Tage dauern, bis ich alle Artikel bestückt habe. Danach müssen noch die Übersichtsseiten der Themenbereiche ein neues Outfit erhalten und dan…IST DER UMBAU meines WordPress-Blogs ABGESCHLOSSEN! 🙂

Ihr seht, die Arbeit geht voran und ich sehe Licht am Horizont… :mrgreen:

Neu-Auswahl des WordPress-Themes: Von SENSE zu THE REX

The Rex - WordPress-Theme von Themeforest.com

Ja, ich weiss! Ich hatte Euch vor gar nicht allzu langer Zeit, genauer gesagt, vor ein paar Tagen 😉 , mein neues WordPressTheme für diesen Blog vorgestellt. Ich fand es ideal für meine Zwecke, war aber so 100%-ig noch nicht damit zufrieden. Deshalb zögerte ich mit dem Kauf. Das gewisse Etwas, der Kick, das Besondere fehlte mir noch und so schien mir der Preis auch etwas zu hoch zu sein. Genau definieren, was ich an SENSE zu bemängeln hatte, war mir nicht möglich, bis…ich auf das Theme stieß, das ich nun statt des SENSE gewählt habe.

Es heisst THE REX (KLICK) und schaut man es sich genauer an, sind zahlreiche Parallelen zu SENSE zu entdecken, was nicht verwundern muss, denn THE REX ist vom gleichen Programmierer/Anbieter. Und dennoch gefällt mir die Struktur, als auch die gesamte Umgebung, besser, als bei SENSE. Es ist, zumindest aus meiner Sicht, feiner und kommt insgesamt näher an das heran, was ich mir vorstelle.

Eine weitere Suche wird es nun nicht geben, denn dieses WordPressTheme ist es nun :mrgreen: !