Drohnen-Fotos – Künstlerisch wertvoll!

Drohnen-Fotos

DROHNE ! Ich wette mit Euch, die meisten haben jetzt etwas Negatives im Kopf, sei es ein Foto oder ein Bericht aus den Medien.

Drohnen sind sicher in der allgemeinen Bevölkerung eher unbeliebt, wenn diese Behauptung nicht sogar untertrieben ist. Die Medien berichten selten in positiver Form darüber. Nicht selten geht es zudem um den Gedanken, „vor meinem Schlafzimmerfenster könnte eine Drohne spionieren“, was ich da gerade treibe (nun, es scheint doch zahlreiche Geheimnisse in deutschen Schlafzimmern zu geben 😆 ).

Okay, einige Idioten werden die Drohne vielleicht auch dazu nutzen, Unrechtliches anzustellen. Ich möchte aber jene in den Mittelpunkt stellen, die eine Drohne nicht zum Spionieren oder Spannen kaufen, sondern weil sie zum Beispiel ihren Film mit Bildern aus dieser ungewöhnlichen Perspektive gestalten und aufpeppen wollen oder weil sie schlicht Künstler im Foto-Bereich mit einer fliegenden Kamera sein wollen. Ganz harmlos also und wirklich ohne negative Absicht.

Über ZEITonline wurde ich jetzt auf einen Bericht aufmerksam, der die schönsten und prämierten Fotos von Drohnen zeigt. Es ist ein visueller Genuss und zeigt ganz klar, dass Drohnen nicht allein dazu geschaffen sind, Unsinn damit anzustellen. Moment…KORREKTUR: es sind ja nicht die Geräte, die auf solche Gedanken kommen, sondern die Hirne der Menschen, die diese Fluggeräte bedienen 😉 .

Also, wer jemanden mit einer Drohne sieht, nicht gleich ausrasten, sondern hingehen, fragen und zuschauen, was mit dem Gerät gemacht wird. Kommunikation schafft Aufklärung 😉

Und jetzt, viel Spaß beim visuellen Genuss! H I E R geht es zu den eindrucksvollen Fotos der „Drohnenkünstler“,

Fotos: Hinterhof im Ruhrgebiet – Schuppen

Manch ein Hinterhof im Ruhrgebiet hat ja was. Das sieht man auf vielen Aufnahmen, die sich googeln lassen. Im April schnappte ich mir meine Kamera und ging einfach mal hinten aus dem Haus, um nach Zielen Ausschau zu halten. Der Schuppen war ein reizvolles Motiv.

Wie so oft kam ich erst wesentlich später dazu, mal eines dieser Fotos zu bearbeiten. Dazu nutzte ich in diesem Fall zuerst HDR projects 2 und anschließend Photoshop CC 2014.

Da ich mich mit dem HDR projects 2 noch nicht so eingehend befasst habe, ist das eher ein Ausprobieren und die Bearbeitung eines Bildes nach reinem Bauchgefühl. Was dabei heraus kommt, seht Ihr auf den beiden Fotos.Schuppen im Hinterhof, Ruhrgbiet

Die s/w-Aufnahme war gar nicht so geplant, bis mir das Programm im Auto-Modus diese Version vorschlug. Sie gefiel mir…

Schuppen im Ruhrgebiet, HinterhofIn Photoshop bearbeite ich die Bilder dann nach, korrigiere ein wenig an Helligkeit und Kontrast, verändere die Größe für das Internet und setze einen Schriftzug ein.

Wie Ihr die Aufnahmen findet, könnt Ihr mir auf Twitter schreiben oder als Kommentar natürlich hier in meinem Blog 😉 Da ich in diesem Blog das Plug-In

1.Mai 2014 – Fotos aus dem Münsterland

Herrlich, oder? Ich meine den 1.Mai. Der kam gestern mit klasse Wetter daher und ich nutzte den Tag zu einem Ausflug in das nördliche Ruhrgebiet und das Münsterland (zur vergrößerten Ansicht der Bilder einfach drauf klicken!) .

Adelheids Spargelhaus in RaesfeldBerny rief an, und fragte, was ich für diesen tollen Tag geplant hätte und ich erzählte ihm von meinem Heisshunger auf Spargel 🙂 . Auf die Frage nach einem guten Restaurant, fiel mir zunächst nur Google ein und das Ergebnis las sich vielversprechend: Adelheids Spargelhaus in Raesfeld (KLICK)!

Ich fuhr mit dem Zug, genoss die entspannte Fahrt durch das herrliche, nördliche Ruhrgebiet, sah unterwegs zahlreiche Gruppen mit Handwagen und Fässchen oder im Feld picknickende Menschen, dazu das saftige Frühlingsgrün der Natur und einen fast blauen Himmel… Einfach nur SCHÖN! 😉

Schloss RaesfeldVor dem Essen hatten wir noch Zeit und so besuchten wir das Schloss Raesfeld. Wunderschön gelegen inmitten einer kleinen Siedlung, die teilweise nicht weniger alt zu sein scheint, als dasSchloss Raesfeld und Wassergraben Schloss selbst, erhebt sich mitten im flachen Münsterland ein imposanter Bau, dessen Geschichte bis in das 12.Jahrhundert zurück reicht. Ein spannendes Stück Geschichte, für das wir leider nur wenig Zeit hatten. Aber der nächste Besuch dort wird nicht lange auf sich warten lassen 😉 .

Spargelgericht aus Adelheids Spargelhaus in RaesfeldDas Spargelessen war ein Traum! Endlich frisch gemachte Hollandaise und keine Aufgewärmte aus dem Tetra-Pack! Sehr lobenswert! Ich wählte den Spargel mit Ziegenkäse und Nüssen. Adelheids-Spargelhaus kann ich wirklich empfehlen und der hauseigene Lukullus-Spargel ist göttlich! :mrgreen:

Lippeaue mit Blick in Richtung Stadt DorstenNach dem Essen unternahmen wir in Dorsten einen entspannenden Spaziergang direkt an der Lippe.
Diese Landschaft, bequem zugänglich über den Parkplatz hinter der Eissporthalle der alten Hansestadt, ist sehr malerisch, je weiter man die Stadt hinter sich lässt. Nicht nur zu Fuss, auch mit dem Rad ist die Lippeaue hervorragend zu erkunden.

Stillgelegte Eisenbahnbrücke über die Lippe bei Dorsten-HervestAuch in Dorsten, dem selbsternannten „Tor zumStillgelegte Eisenbahnbrücke über die Lippe in Dorsten-Hervest Münsterland„, hat der Bergbau im nördlichen Ruhrgebiet seine Spuren hinterlassen. Eine stillgelegte Eisenbahnbrücke in Dorsten-Hervest ist zu Fuß und mit dem Rad überquerbar und ein willkommenes Motiv für jeden Fotografen, der sich für die Industriekultur unserer Region interessiert. Es muss also nicht immer Oberhausen, Essen oder Bochum sein, auch der Norden unserer Region hat, in eine schön anzuschauende Landschaft eingebunden, tolle Motive zu bieten.

Eisenbahnbrücke über die Lippe, Blickrichtung Osten, stadtauswärtsAber auch die aktuell befahrene Eisenbahnbrücke über die Lippe sind an ihrem Rand begehbar. Hier die Brücke mit der Bahnstrecke, die nach Borken/Coesfeld bzw. nach Essen/Wuppertal führt.

Es war ein richtig schöner, genussreicher Tag und die Region ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Hier noch weitere Fotos, verschieden bearbeitet:

Fluss-Schiff bei untergehender Sonne auf der Lippe bei Dorsten

Stillgelegte Eisenbahnbrücke über die Lippe bei Dorsten-Hervest, schwarz-weiß

Stillgelegte Eisenbahnbrücke über die Lippe bei Dorsten-Hervest, schwarz-weiß

Die Bilder wurden mit meinem Smartphone HUAWEI Ascend G615 geschossen, die Bildbearbeitung erfolgte mit Adobe Photoshop, Version CC.

Neues HDR-Foto vom Kölner Dom bei Nacht

Kölner Dom nach dem Sonnenuntergang als HDR-Foto

Ein Gutschein für ein Foto auf Leinwand, mit dem ich 80% der Kaufsumme sparen kann…da musste ich einfach zuschlagen, zumal ich letztens noch mit Karin darüber gesprochen hatte, dass an meine Wohnzimmerwand neben dem Bild von der Skyline Düsseldorfs, eigentlich auch ein Bild von Köln hängen müsste 😀 .

Viele wirklich brauchbare Motive fand ich auf die Schnelle nicht. Mir blieben gerade einmal 75 Minuten, bis 24:00 Uhr am 05.11.2013 galt der Gutschein, um meinen spontan gefassten Entschluss, mir ein Bild zu bestellen, auszuführen. Sichten, möglichst 3 Bilder für ein HDR zusammen bekommen und ab mit Photoshop in die Bearbeitung. Das Ergebnis seht Ihr unten. So richtig 100%-ig gefällt es mir nicht, aber im Großen und Ganzen bin ich doch sehr zufrieden 😉 .

Ist wohl unnötig zu erwähnen, dass ich um genau 23:59 Uhr und 5 Sekunden vor Ablauf des Gutscheins mit der Bestellung durch war 😆 !

Und, was meint Ihr zu diesem Foto (Zum Vergrößern auf das Bild klicken!)? Natürlich habe ich es für meinen Blog in etwas schwächerer Auflösung formatiert. Meinungen knallt mir in den Kommentarbereich…und äääääh…ich bin hart im Nehmen 😛 !

Kölner Dom nach dem Sonnenuntergang als HDR-Foto
Kölner Dom nach dem Sonnenuntergang als HDR-Foto