Gasse bilden im Stau – So ist die neue Vorschrift!

108
0
Share:
STAU-Wie wird die Rettungsgasse gebildet? Neu seit Dezember 2016

Rücksichtslosigkeit im Strassenverkehr hat wohl schon jeder Verkehrsteilnehmer schon erfahren und Viele finden das absolut inakzeptabel! Richtig gefährlich für andere wird es allerdings, wenn auf Autobahnen in einem Stau keine Rettungsgasse gebildet wird.

In einem Artikel auf SPIEGELonline (KLICK) las ich heute, dass Rettungskräfte eine Unfallstelle nur zu Fuß erreichen konnten, weil die Rettungsgasse von Fahrzeugen blockiert war, die am Stau vorbei schneller voran kommen wollten. Der Rettungswagen kam nicht bis zur Unfallstelle durch und nun erwartet diese rücksichtslosen Fahrer/innen wohl ein Prozess! Richtig so, finde ich!

Als ich den Artikel las, fragte ich mich, wie denn die „Gasse bilden“ seit Dezember 2016 gesetzlich neu geregelt ist?

Eine Rettungsgasse wird jetzt generell zwischen der äusserst linken und der nebenliegenden rechten Spur gebildet, egal ob die Bahn drei- oder vierspurig ist. Und, ganz wichtig, die Gasse muss bereits gebildet werden, wenn die Verkehrsteilnehmer auf einen erkennbaren Stau zufahren! Das heisst, bevor ich stehenbleibe, muss ich auf der linken Spur, soweit es geht, links halten, auf den rechten, nebenliegenden Spuren, soweit es geht rechts halten!

Natürlich setzt das voraus, dass alle Fahrer/innen davon auch wissen, sonst kann das System nicht funktionieren. Und wenn dann natürlich noch rücksichtslose Egoshooter in die Gasse reinfahren, weil sie so schnell wie möglich am stehenden Verkehr vorbeikommen wollen, macht das Ganze auch schon keinen Sinn mehr!

Sehr gut erklärt finde ich das neue System zum „Gasse bilden“ in dem nachstehenden Video. Einfach mal ne Minute zum Anschauen Zeit nehmen 😉

Share:

Leave a reply