Xtranormal -> nawmal

145
0
Share:

Es gab da mal…

…ein (für mich) spannendes Internet-Angebot in Sachen Trickfilm-Erstellung. Das Projekt nannte sich XTRANORMAL und damit konnte man Animationfilme mit vorgegebenen Charakteren erstellen. Nach der Texteingabe wurden die Worte in Sprache umgesetzt und der Mund des Charakters bewegte sich entsprechend. Zudem konnte man die Szene mit Hilfe diverser Kameras lebendig gestalten, indem man die verschiedensten Ansichten der Cams nutzte. Das Gesicht war, zur Unterstützung des emotionalen Ausdrucks, leicht animierbar. Auch gab es eine Auswahl an Hintergrundszenen, die thematisch zu dem passten, was man mit dem Video ausdrücken wollte.

Ein Video, das ich damals mit dem Charakter von Sarah Palin 😉 für meine Website erstellte, könnt Ihr hier sehen:

Alles in allem war XTRANORMAL eine leicht zu lernende und witzige Art, solche Trickfilme zu erstellen :mrgreen: .

Finanziert werden sollte das Projekt über Zukäufe von Sprachpaketen, Charakteren und Szenen. Leider schien es aber nicht genügend Geld in die Kassen zu spülen und so war XTRANORMAL irgendwann plötzlich off und all meine gekauften Charaktere, Hintergrundszenen und Sprachpakete auch 🙁 !

Nach einiger Zeit gründete sich eine Nachfolgefirma und ich trug mich in den Newsletter ein, um den (Neu-)Start des nächsten, geänderten Projekts nicht zu verpassen.

Es dauerte…

Gestern endlich bekam ich eine e-Mail. Das neue Projekt ist gestartet und heisst jetzt „nawmal“ (KLICK)! Ich schaute mich auf der Website um und muss gestehen, dass ich zunächst angetan war. Die Idee, die hinter XTRANORMAL stand, wurde wohl weitestgehend übernommen, allerdings sieht das Finanzierungsmodell von „nawmal“ doch etwas anders aus 🙁 . Leider!

Will man das Projekt einsetzen, soll man nun monatlich 99 USD auf den Tisch legen *HUST HUST*! Dafür kann „nawmal“ jetzt generell kommerziell genutzt werden und tatsächlich scheint es sich auch auf die kommerzielle Zielgruppe eingespielt zu haben.

Beim Stöbern durch die Site fiel mir auf, dass „nawmal“ allerdings schon seit Oktober 2015 verfügbar ist. Dass ich, obwohl Bezieher des Newsletters, aber erst heute davon erfahre, finde ich schade und aus meiner Sicht ist dies ein peinlicher Faux-Pas, wenn man sein neues Projekt erfolgversprechend installieren und vermarkten will!

„nawmal“ bietet eine kostenlose 30-Tage-Testversion, aber ganz ehrlich: Angesichts des immensen Preises und mir fehlender Ideen, wie ich dieses Projekt kostendeckend und kontinuierlich einsetzen kann, schaue ich mir „nawmal“ zunächst nicht an. Zwar würde ich gerne, aber wenn ich den Preis mit dem des Abo`s für die Creative Cloud von Adobe vergleiche, habe ich mit den Adobe-Produkten wesentlich mehr und, wie ich finde, professionellere Möglichkeiten, Filme zu gestalten. Und mit den nächsten, angekündigten Projekten von Adobe, scheint auch der Marktführer sich mehr und mehr der Animation zuzuwenden.

Auch in Sachen 3D-Animation habe ich derzeit mit BLENDER (KLICK) eine kostenlose Alternative.

Für mich brächte es also derzeit, rein pragmatisch gedacht, keine Vorteile für meine Arbeit, würde ich mich jetzt mit „nawmal“ beschäftigen. Da lerne ich lieber weiter intensiv mit den Adobe-Produkten, um meine Projekte in der von mir gewünschten Qualität und Professionalität umsetzen zu können.

Fazit:
Lange hatte ich auf den Nachfolger des XTRANORMAL-Projekts gewartet. „nawmal“ hat aber, in erster Linie aufgrund seines für mich hohen Preises, derzeit keine Chance bei mir!
Natürlich weiss ich, dass „nawmal“ mit den Adobe-Produkten nicht direkt vergleichbar ist und ein außergewöhnliches Spartenprojekt darstellt. Mir fehlt aber zum jetzigen Zeitpunkt bei diesem Preismodell und der damit anvisierten Zielgruppe, auch der Glauben daran, dass „nawmal“ ein Erfolg werden könnte.
Schade.
Ich finde, hier wurde eine immense Chance vertan! Heute spielen die Social Medias eine gewaltige Rolle bei der Verbreitung eines (neuen) Produktes und ich glaube, bei einer günstigeren Preis-Struktur und einem offeneren System, würde sich „nawmal“ schneller und einfacher über die entsprechenden Netze verbreiten können! Schauen wir mal, ob ich mich irre 😉 .

Was glaubt Ihr, wie sich „nawmal“ entwickeln könnte?
Kanntet Ihr bzw. habt Ihr XTRANORMAL auch genutzt?
Schreibt Eure Meinung ins Kommentarfeld 🙂

Share:

Leave a reply